Achtung Baustelle!

Baustelle am JNB-Platz

Nicht nur die Natur erwacht dieser Tage am Johann-Nepomuk-Berger-Platz. Auch die Baustelle ist nach einem kurzen Winterschlaf wieder voll in Betrieb.

Phase zwei hat begonnen: die beiden Nebengassen sowie die ehemaligen zweigeteilten Parkbereiche werden im Frühjahr und Sommer zu einem urbanen, barrierefreien Platz umgebaut.

Neue Gehsteige sind schon in Arbeit
Das Material für die neue Oberfläche liegt schon bereit!
Wie geht es denn jetzt weiter? Hoffentlich bleibt es Grün!

Von „so a schmoarn!” bis hin zu „urleiwand!“gab es viele Reaktionen der BewohnerInnen,  mit denen die Gebietsbetreuung Stadterneuerung gesprochen hat. Auch in den Sprechstunden im Café Backeck wurde diesen März und April viel über die neue Verkehrssituation und die Gestaltung der Parkanlage diskutiert.

Darauf kann man sich nach dem Umbau freuen:
  • Der wertvolle Altbestand an Linden bleibt erhalten. Dazu werden im neuen Parkbereich und im Straßenraum neue Bäume gepflanzt.
  • Mehr Rasenflächen, Stauden- und Gräserbeete.
  • Drei Grünflächen mit unterschiedlichem Nutzungsangebot und barrierefreiem Zugang.
  • Sitzgelegenheiten rund um die Mariensäule.
  • Ein Aktivitätsstreifen in der Mitte des Platzes.
  • Spieltische (Mühle und Schach), eine Balancierstange, Hängematten, ein Tischtennistisch, ein Wasserspiel und ein Trinkbrunnen.
  • Hunde sind auch in Zukunft am Platz erlaubt. Eine Hundezone wird nicht eingerichtet.
  • Neue Beleuchtung, Mistkübel, Hundesackerlspender und eine Altstoffsammelstelle.
  • Eine WC-Anlage gegenüber der Feuerwache Hernals.
  • Mariensäule und Würfeluhr bleiben erhalten.
  • Verkehrsberuhigte und niveaugleiche Wohnstraßen (Abelegasse und Eckmüllnergasse). Die Abelegasse wird in Richtung Feßtgasse als Sackgasse geführt.
  • Parkmöglichkeiten in Form von Längs- und Senkrechtparkspuren
Baustelle am JNB-Platz
Es geht voran am Johann-Nepomuk-Berger-Platz!